#055

Psychonauten - Kunst in Ekstase

Veit Loers, Brigitte Oetker (Hrsg.)

Psychonauten - Kunst in Ekstase

Verlag: Walther König
Erscheinungsjahr: 2008
Sprache: Deutsch/Englisch
Seiten: 232
ISBN: 978-3865605245

Beiträge von: Michelle Cotton, Hans J Hafner, Veit Loers,  Noemi Smolik, Daniela Stöppel

Inhalt

Vorwort

Vor fünfzehn Jahren erschien ein Jahresring mit dem Titel Mythologie der Aufklärung – Geheimlehren der Moderne, in dem die Auseinandersetzung der Künstler der Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit zeitgleich auftretenden geistigen Strömungen wie Okkultismus und Theosophie beschrieben wurde. Das Buch entstand nicht zuletzt im Kontext des in den 1980er Jahren wiederentdeckten Spirituellen in der Kunst – so auch der Titel einer Ausstellung im Los Angeles County Museum of Art 1987.

Im Unterschied zu jenem Buch, das eher kunsthistorisch orientiert war, ist der hier vorliegende Jahresring – wie viele Bände in den letzten Jahren – eng an die zeitgenössische Kunstproduktion gebunden. Seit rund zehn Jahren lässt sich bei einigen der jüngeren Künstler ein neues, zunehmendes Interesse an dieser Thematik beobachten. Mit Originalbeiträgen tragen sie zu diesem Buch bei; darüber hinaus haben sie Gespräche mit dem Gastherausgeber geführt, die einen Einblick in die Hintergründe dieses Interesses und in das geben, was für sie wichtig ist. 

In idealer Weise verbindet Veit Loers historische Kenntnisse, die unter anderem in seiner Ausstellung Okkultismus und Avantgarde. Von Munch bis Mondrian 1900–1915 in der Frankfurter Schirn 1995 offenbar wurden, mit dem Wissen um Genres wie Horrorfilm und Science-Fiction. Dies dokumentiert seine Nähe zur zeitgenössischen Kunstszene, die er seit vielen Jahren aufs engste begleitet.

Sein eigener Beitrag leistet eine fundierte Einführung und Beschreibung der Phänomene von Magic, Fantasy und Gothic, die in zahlreichen Büchern und Filmen ein Massenpublikum erreicht haben – Harry Potter oder Der Herr der Ringe seien hier nur stellvertretend für eine unendlich umfangreiche Produktion genannt. Zudem gibt es zeitgleich Ausstellungen, die sich auf jeweils eigene Weise der künstlerischen und kunstkritischen Beiträgen einen breit gefassten Einblick in die Welt der Psychonauten gewähren, die für viele Leser ein unbekanntes Terrain sein wird.

Brigitte Oetker